vm oder vmdk kopieren

Um VM zu kopieren gibt es diverse Möglichkeiten. Einfachste und schnellste Variante ist vCenter. Sollte keine Lizenz vorliegen geht es auch etwas umständlicher von händisch.

Variante 1: ganz ohne Tools mit vmkfstools (ESXi) oder vmware-vdiskmanager (VMware Workstation)

SSH öffnen auf Host und dann eine SSH Session aufmachen, mit Putty oder sonst einem Tool. Die Files findet man mit

ls /vmfs/volumes

Dunkelblau sind die wirklichen Namen, hellblau die Verknüpfungen. Wende bei den folgenden Anweisungen den wirklichen Namen an.

Auf einem ESX oder ESXi

vmkfstools -i /vmfs/volumes/<StoreName1>/<MYvmName>/myvmdk.vmdk -d thin  /vmfs/volumes/<StoreName1>/<MYvmClone>/myvmdkClone.vmdk

Auf einem VMware Workstation 4.5

vmware-vdiskmanager /vmfs/volumes/47cd0bf3-b4b7eef9-5985-0017a4f6b9f1    (r)oot@destinationhost:/vmfs/volumes/data_store_name

Variante 2:  Veeam anwenden

Tool installieren und rumkopieren

Variante 3: ganz ohne Tools mit SCP (wenn über verschieden Hosts)

SSH öffnen auf Host und dann eine SSH Session aufmachen, mit Putty oder sonst einem Tool. Die Files findet man mit

ls /vmfs/volumes

Dunkelblau sind die wirklichen Namen, hellblau die Verknüpfungen. Wende bei den folgenden Anweisungen den wirklichen Namen an.

scp /vmfs/volumes/47cd0bf3-b4b7eef9-5985-0017a4f6b9f1    (r)oot@destinationhost:/vmfs/volumes/data_store_name

ls /vmfs/volumes

Dunkelblau sind die wirklichen Namen, hellblau die Verknüpfungen. Wende bei den folgenden Anweisungen den wirklichen Namen an.

scp /vmfs/volumes/47cd0bf3-b4b7eef9-5985-0017a4f6b9f1    (r)oot@destinationhost:/vmfs/volumes/data_store_name

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.